Rede zur Hochzeit der Tochter


Liebe Eva!

Lieber Adam!

Liebe Gäste.

Das Leben geht bekanntlich seltsame Wege.

Aber vielleicht liegt es ja auch nur an unserer Sichtweise.

Auf dem Lebensweg – auf eurem Lebensweg, liebes Brautpaar – da lag vor knapp sechs Jahren ein Geburtstag.

An dem sind sich die zwei hier anwesenden Hauptpersonen begegnet – noch gänzlich ohne eine Ahnung davon, was ihnen miteinander bevorstand.

Einige Monate später schien die nichtvorhandende Ahnung durch einen leichten und schönen Verdacht ersetzt zu werden ..!

Was dann in der Folge dazu führte, dass wir einem anderen Geburtstag entgegenblicken – und zwischendurch eine Hochzeit feiern dürfen!

An dieser Stelle kommt dann auch meine Person ins Spiel.

Genau genommen jedoch kam ich schon viel früher im Spiel ..!

Wenn ich bei der ersten Begegnung mit Eva geahnt hätte, dass ich einmal bei ihrer Hochzeit das Wort ergreifen würde …

(...)