Schopenhauer zur Ehe (Hochzeitsrede Brautvater)

Liebes Brautpaar, liebe Hochzeitsgäste,

ich beginne mit Arthur Schopenhauer.

Denn die Nutzung von Schopenhauer in einer Rede anlässlich der Schließung einer kirchlichen Ehe hat Vorteile.

Zuerst einmal versetzt die Nennung des Namens die Zuhörerschaft in einen Schockzustand. ☺

Dieser wiederum ist nur schwer von gebannter Aufmerksamkeit zu unterscheiden. ☺

Zweitens hat Schopenhauer kluge Dinge über die Ehe gesagt.

Ich verweise auf seine Bemerkung, mit der Ehe halbiere man seine Rechte und verdoppele seine Pflichten. ☺

Schopenhauer verglich den Eintritt in die Ehe ebenfalls mit dem Versuch, mit verbundenen Augen einen Aal aus einem Sack voller Schlangen herauszufinden. ☺

(...)

Den Rest dieser Beispiel-Rede (mit Zitaten u. a. Schopenhauer und Albert Schweitzer) finden Sie kostenfrei online in unserem Ratgeber Hochzeitsrede als Brautvater.