Direkt zum Hauptbereich

Rede zur Elfenbeinhochzeit (Achathochzeit)

Muster-Beispiel Rede zur Achathochzeit/Elfenbeinhochzeit


Liebe Gäste, zunächst achten wir auf eine einigermaßen enge Haltung.

Die Herren starten mit dem rechten Fuß nach vorwärts.

Die Damen mit dem linken Fuß rückwärts.

Anschließend bewegt der Herr seinen linken Fuß seitwärts, die Dame ihren rechten, nun setzt der Herr den rechten Fuß wieder neben den linken, die Dame den linken neben den rechten - und das wiederholen wir dann spiegelverkehrt!

Also, liebe Eva, wenn ich an unseren ersten langsamen Walzer denke …

Da hab ich gespürt, du hast es mir gezeigt:

Es stimmt, was man vom Walzer sagt.

Er besitzt eine sinnliche Lebenskraft – und erotische Komponenten …

Natürlich nur, wenn man ihn mit der richtigen Frau tanzt.

Aber wenn ich mich heute an die Anweisungen von damals erinnere, in der Tanzschule – „wir achten auf eine enge Haltung“ und so weiter ...

Und wenn wir uns das Bild vor Augen halten, wie sich die Tänzer drehen ...

Und wenn wir die Musik im Ohr haben, wie der Walzer getanzt wird …..

Da meine ich, der Walzer ist wie die Ehe.

Beide sind romantisch.

Beide haben erotische Komponenten.

Natürlich nur, wenn man die richtige Frau hat – so wie ich sie habe.

Und beide, der langsame Walzer ebenso wie die Ehe, beide sind ein einfacher Grundschritt.

Hand nach vorne, Ring um den Finger – ein einfacher Grundschritt.

Aber trotzdem muss man aufpassen, dass man sich nicht auf die Füße tritt.

Auch einfache Tänze muss man lernen.

Wir, liebe Eva, tanzen jetzt schon seit 14 Jahren.

(...)