Direkt zum Hauptbereich

Rede zur Hochzeit der Mutter

Mutter heiratet: Hochzeitsrede Beispiel als Sohn oder Tochter


Liebe Mutter, lieber Adam -
liebe Hochzeitsgäste!

Zwei Menschen, die im Herzen stets an die Liebe glauben …

Zwei Menschen, die diese ihre Liebe mit den Augen, mit der Nase, mit tausend weiteren Sinnen fühlen und sich von ihr tragen lassen dürfen …

Diese zwei Menschen haben sich heute das Ja-Wort gegeben.

Liebe ist ein Gefühl, welches, wenn es passiert, sich traumhaft schön darstellt und doch so unwirklich.

Liebe ist wie Frühlingsluft, für viele unsichtbar, nicht greifbar scheint sie – und dennoch: sie ist da.

Sich diesem Gefühl zu nähern, bedarf Vertrauen, Ehrlichkeit und das gemeinsame Erleben von Raum und Zeit.

Meine Mutter und Adam haben sich diese Zeit genommen und jetzt heiraten sie.

Zehn Jahre bedurfte es.

Zehn Jahre, die gefüllt waren mit Wärme, Geborgenheit und dem Erleben, zu zweit zu sein ... und dennoch sich selbst dabei nie verlieren.

Nach diesen zehn Jahren ist meine Mama hübscher denn je.

Mit 46 ein echter Hingucker!

Adam mit seinen 1,93 strahlt großzügig und lebendig – und sein Bäuchlein verrät Gemütlichkeit.

Auch oder gerade nach zehn Jahren Abenteuer, der Suche nach dem Sinn.

Berge hinauf und hinab, gemeinsam geschwitzt, weder das Universum noch die lokalen Nachrichten konnten etwas erschüttern!

(...)