Verabschiedung Kindergarten-Leiterin

Sehr geehrte Damen und Herren –
liebe Kinder –
liebe Eltern –
liebe Gäste!

Immer, wenn ein Kindergartenkind in die Schule kommt und sich aus unseren Kindergarten verabschiedet – aus Altersgründen -, dann tut der Abschied sehr weh.

Weil man das Kind über die Jahre hinweg lieb gewonnen hat.

Sehr verehrte Frau Kindergarten-Leiterin Muster!

In meiner Rede zu Ihrer Verabschiedung stelle ich fest:

Auch Sie verlassen nun unseren Kindergarten aus Altersgründen. ☺

Und auch Ihr Abschied tut uns sehr weh.

Nach fast vier Jahrzehnten Ihrer segensreichen Arbeit haben nicht nur Ihre Kolleginnen und die Eltern Sie sehr lieb gewonnen.

Sondern auch Hunderte, ja Tausende Kinder haben sie lieb gewonnen!

Im Gegensatz zu unseren Kindern verlassen Sie unseren Kindergarten allerdings nicht aus Altersgründen, um in die Schule zu gehen. ☺

Genau wie unsere Kinder werden jedoch auch Sie womöglich erst im Laufe der Zeit ermessen können, wie viel Ihr Dasein in unserem Kindergarten wert war.

Mit dem Abstand, den man sich nach seiner Verabschiedung erwirbt.

Der große Philosoph Friedrich Nietzsche hat einmal gesagt – Zitat:

„Von dem, was du erkennen und messen willst, mußt du Abschied nehmen, wenigstens auf eine Zeit.

Erst wenn du die Stadt verlassen hast, siehst du, wie hoch sich ihre Türme über die Häuser erheben.“

Sehr geehrte Frau Kindergarten-Leiterin Muster!

Diese Stadt, von der Nietzsche im übertragenen Sinne spricht – das ist für Sie Ihre, unsere Kindertagesstätte.

Diese verlassen Sie nun, und vielleicht sehen Sie erst später mit einem räumlichen und zeitlichen Abstand, wie hoch sich die Türme des Erfolgs Ihrer Arbeit in den Himmel schrauben.

Wir allerdings sehen schon jetzt ganz klar, wie viel Großartiges Sie hier geleistet haben.

Für diese Ihre segensreiche Arbeit danke ich Ihnen zu Ihrer Verabschiedung ganz herzlich!

(...)