Sponsionsfeier

Herzlich willkommen zur Sponsionsfeier, liebe Gäste!

Das nenne ich ja mal optimales Ressourcenmanagement zur Sponsionsfeier – oder ..?!

Ja, eigentlich könnte man mein Studium wirklich mit einer typischen BWL-Regel vergleichen.

Denn ähnlich wie ein Kunde, der einen Kauf tätigt, habe auch ich verschiedene Phasen durchlaufen.

AIDA!

Seit meinem Studium weiß ich, dass das nicht nur ein Kreuzfahrtschiff ist. ☺

Zuerst A wie?

„Attention“!

Ich bin auf das Produkt des Magisters der BWL aufmerksam geworden – ich wollte es einfach haben!

Dann I wie „Interest“:

Tapfer bin ich in jedes Seminar gegangen – beziehungsweise in fast jedes ☺ – denn mein Interesse war geweckt.

Der Preis war mir egal!

Er konnte mir auch relativ egal sein.

Dank meinen lieben Eltern und sonstigen Sponsoren! ☺

Doch dann D wie „Desire“:

Ich habe unermüdlich um Scheine und Nachweise gekämpft, um mir meinen großen Wunsch zur erfüllen!

Und schließlich:

A wie „Action“ – und „absolut und total return Ansätze im Portfoliomanagement!“

Die letzte Schlacht!

Meine Abschlussarbeit!

Diese Schlacht habe ich gewonnen, wie man an der heutigen Sponsionsfeier unschwer erkennen kann. ☺

Und es hat sich gelohnt!

Endlich habe ich mein Ziel erreicht, meinen Abschluss, meine heiß ersehnte Sponsion.

Die AIDA-Regel hat mir dabei allerdings weniger geholfen.

Ihr habt mir geholfen.

All das, liebe Gäste, all das wäre ohne euch gar nicht möglich gewesen.

Denn ihr habt immer an meiner Seite gestanden und habt mich zu jeder Zeit unterstützt.

Und dafür danke ich euch von ganzem Herzen!

Zur Feier des heutigen Tages möchte ich es einmal so formulieren:

Ihr seid meine allerbesten Ressourcen!

„Absolut und total return“!

Und nett außerdem.

Ich bin euch, meinen Unterstützern absolut dankbar.

Und hoffe, ich kann die Unterstützung auch einmal total retournieren – wenn jemand von euch meine Hilfe braucht.

(weiter …)