Richtfest-Rede Bauherr (Begrüßung)

Muster-Beispiel für eine Rede zum Richtfest als Bauherr (Begrüßung)


Sehr verehrte Damen,
sehr geehrte Herr’n -
liebe Handwerker, liebe Planer,
liebe Gäste beim Richtfest!

Als Bauherr möchte ich Sie in meiner Rede zur Begrüßung auf etwas Bemerkenswertes hinweisen:

Unsere Schule und das Wetter haben drei Gemeinsamkeiten. ☺

Welche?

Beide bieten ein ständiges Gesprächsthema - beide finden beinahe täglich statt ...

Und irgendeiner ist immer unzufrieden mit dem, was geboten wird. ☺

Dennoch:

Es gibt Tage, an denen die Sonne scheint und es weder zu heiß, noch zu kalt ist ...

So dass selbst dem eifrigsten Kritiker nichts einfällt, was er bemängeln könnte. ☺

Auch im Leben einer Schule gibt es solche „sonnigen“ Tage, an denen der Schulleiter in seiner Funktion als Bauherr auch mal gerne ein Grußwort hält.

Tage, an denen wir Gäste begrüßen dürfen - um mit ihnen zusammen einen großen Erfolg zu feiern!

Tage wie das heutige Richtfest

In meiner Eigenschaft als Deutschlehrer komme ich nicht umhin, mit einem gewissen pädagogischen Hintersinn darauf hinzuweisen, dass ein Richtfest - der Meilenstein zwischen Grundsteinlegung und Eröffnung - unter vielen Bezeichnungen bekannt ist.

So zum Beispiel – in alphabetischer Reihenfolge – als Aufrichte oder Aufrichtefest, Aufschlagfest, Bauheben, Dachgleiche, Firstbier, Firstfeier, Firstfest, Gleichenfeier, Hebauf, Hebefest, Hebfeier, Hebweih, Hiebschmaus oder Weihefest.

Doch eines ist immer gleich:

Der Rohbau steht!

Was für uns bedeutet: Da steht sie nun, unsere neue Mensa – und wartet darauf, ihr Richtfest zu feiern.

Genau das wollen wir jetzt tun – mit Freude und guten Hoffnungen, und mit ein wenig verstohlenem Schulterklopfen für uns selbst.

Der wahre Bauherr bei diesem Richtfest ist die Schülerschaft.

Liebe Schüler und Schülerinnen, ihr habt nun die Chance, diese schöne neue Mensa zu einem lebendigen Zentrum der Schule zu machen!

Zu einem Ort der Begegnung und der Gemeinschaft.

Eine Mensa dient nicht nur der Nahrungsaufnahme.

Sondern wie zu Hause in der Familie ist der gemeinsame Esstisch ein gern aufgesuchter Treffpunkt – an dem gemeinsam das Speisen und das Leben zelebriert wird.

Manch Schüler - und Lehrer – hier mag sich wünschen, dass die Aufnahme des Lernstoffes genauso einfach und genussvoll wie die Nahrungsaufnahme gestaltet werden könnte. ☺

Im Mittelalter dachte man, Kinder würden das Alphabet leichter lernen, wenn sie spezielle Speisen zu sich nehmen.

Was für Speisen waren das?

Speisen in Form von Buchstaben.

Da es jedoch zu jener Zeit weder Supermärkte noch Maggi gab, buken die Mütter selbst kleine Teigwaren in Buchstabenform.

Ein Versuch ist es wert!

Ich werde unserer Schulküche die Empfehlung geben, Buchstabensuppe zu reichen – sowie meine Lieblingsspeise:

Nudeln - in Gestalt von mathematischen Formeln. ☺

Aber im Ernst …

Wir feiern heute die Grundfesten der langersehnten Mensa!

Sie wird nicht nur frisches, gesundes Essen bieten – sondern auch einen neuen sozialen Treffpunkt für alle Schüler.

Leider schränkt sie den Platz auf dem Pausenhof ein wenig ein.

Aber, wie wir früher sagten:

„Ohne Mampf kein Kampf.“ ☺

Zwar ist Schule nicht unbedingt immer Kampf - nicht immer ...

Doch trotzdem ist ein reichhaltiges Essen wichtig, um gute Lernergebnisse erzielen zu können.

Ich habe heute drei Dinge für meine Rede zum Richtfest mitgebracht, an denen ich meine Wünsche für diese Mensa verdeutlichen möchte:

Eine Banane – einen Stuhl – und, das schreibt meine Aufgabe ja fast schon vor:

ein Wort aus der Bibel.

(...)


Begrüßen Sie Ihre Gäste bei einem Richtfest, sollten Sie das individuell und persönlich tun.

Sie sehen hier lediglich ein Beispiel einer Richtfestrede.

Eigene Richtfest-Rede als Bauherr professionell schreiben lassen - mit Geld-zurück-Garantie?

Jetzt kostenlos probieren!