Einweihung Firmengebäude (inkl. Zitate)

Beispiel-Rede inkl. Zitate, zur Firmengebäude-Einweihung


Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren - liebe Gäste!

Heute herrscht hier ganz großes Kino.

Bei dem unser neues Firmengebäude die Hauptrolle spielt. ☺

Das ist nicht so, weil wir unser Firmengebäude mit einem Kinobetreiber teilen. ☺

Hier und heute erleben wir großes Kino, weil wir feierlich unser neues Firmengebäude einweihen möchten!

Sie sind exklusiv dabei, wenn der Vorhang zum ersten Mal fällt.

VIP-Gäste bei der Premiere sozusagen.

Nur der rote Teppich fehlt bei der Einweihung.

Aber Sie hätten ihn verdient, liebe Gäste!

Denn nur dank Ihnen können wir die Einweihung und unser neues Firmengebäude feiern!

Nicht nur deshalb, weil eine Einweihung keine richtige Einweihung ist, wenn die Gäste fehlen. ☺

Sondern vor allem deshalb, weil Ihre hervorragende Zusammenarbeit zu dem Erfolg geführt hat, der in unserem neuen Firmengebäude seine Gestalt annimmt.

Wir dürfen deshalb stolz wie Oscar sein auf dieses Projekt, das heute seinen Abschluss findet.

Eine Bauzeit von rund einem Jahr liegt hinter uns - und ein langer Weg bis zu diesem Tag.

Ein Weg, der sprichwörtlich nicht nur mit schönen Sonnentagen gesegnet wurde.

Ich würde zur Einweihung sagen:

Wo gehobelt wird, fallen auch Späne.

Und gerade bei uns Hessen wird gehobelt!

Johann Wolfgang von Goethe, der wohl größte Hesse aller Zeiten, sagte es deutlich eleganter - Zitat:

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."

Steine in Gestalt eines langen Winters im vergangenen Jahr und des anspruchsvollen Baugrundes haben den Zeitplan immer wieder durcheinandergewirbelt.

Viel Schnee und Regen haben mehr als sechs Monate Bauzeit gefordert.

Bei dem Wetter hätte selbst ein anderer weltbekannter Hesse, Sebastian Vettel, keine Spitzenzeit heimfahren können. ☺

Doch all das wirkt rückwirkend nun nicht mehr so wichtig.

Denn schaue ich auf die neue Heimat unserer Firma, denn ich kann dem Herrn Goethe nur zustimmen. ☺

Hier ist in den vergangenen Monaten etwas sehr Wichtiges für diese Firma entstanden – aus mehr als nur schönen Steinen, die uns im Weg lagen.

Mehr als 290 Mitarbeiter werden künftig hier einen modernen Arbeitsplatz vorfinden.

Und das - so finde ich - ist wirklich ganz großes Kino für die Zukunft unserer Firma.

Sie sind zu der Premierenvorstellung, ehm zur Einweihung als exklusive Gäste dabei!

Und dazu begrüße ich Sie alle ganz herzlich!

Ich begrüße auch alle ehemaligen Kollegen, die heute anwesend sein können.

Ihnen gebührt mein Dank, denn ohne sie wäre unsere Firma nicht zu diesem Neubau fähig – nicht so erfolgreich.

Als erfolgreich kann ich auch die Arbeit der verantwortlichen Ingenieure bezeichnen.

Um es einmal mehr mit den Worten von Goethe zu sagen, greife ich erneut in die Schatzkiste der Zitate:

"Das Höchste, wozu der Mensch gelangen kann, ist das Erstaunen.“

Ich bin in der Tat erstaunt, wie dieses Firmengebäude realisiert wurde.

Von der bloßen Idee auf Papier und der Zeichnung am Computer bis zum heutigen Tag haben viele Hände ein schnelles Ende geschaffen.

Ich möchte nicht nur den Ingenieuren, sondern auch den Handwerkern für die reibungslose Zusammenarbeit danken - und dafür, dass sie mich zum Staunen gebracht haben.

Besonders stolz bin ich vor allem darüber, dass wir für die Realisierung dieses großen Projektes viele regionale Unternehmen engagieren konnten.

Sie hatten es bei diesem Bauvorhaben nicht nur mit den anspruchsvollen Gegebenheiten vor Ort zu tun.

Ihnen gegenüber stand auch meine Frau, die für die gesamte Inneneinrichtung beim Firmengebäude verantwortlich war. ☺

Vom Fliesenleger, dem Schreiner bis hin zum Teppichleger - es wurde keine Entscheidung ohne das Einverständnis meiner Frau gefällt.

Als meine bessere Hälfte und rechte Hand hat sie das wirklich hervorragend gelöst.

Auch dir gilt daher mein größter Dank.

Liebe Gäste, Stein für Stein wurde hier aufeinander gesetzt, um für die Firma eine neue Zentrale in dieser Region zu errichten.

Wir fühlen uns nicht allein mit unserer Stadt, sondern auch mit unserem Landkreis eng verbunden.

Da ist es ein gutes Gefühl, das viele Bauunternehmen aus der Umgebung mich und sicherlich auch sie zum Staunen bringen - und aus vielen Steinen etwas Schönes gebaut haben.

Bevor hier auch nur ein Stein auf den Anderen gesetzt werden konnte, und lange bevor wir von der Einweihung unseres Firmengebäudes träumen konnten, mussten bereits im Vorfeld viele Steine aus dem Weg geräumt werden.

Steine in Form von Anträgen und Baugenehmigungen.

Mein Dank gilt in diesem Zusammenhang den verantwortlichen Mitarbeitern aus den Ämtern für ihre zügige Bearbeitung der Anträge.

Ich freue mich sehr, dass unter den heutigen Gästen unser geschätzter Landrat und unser Bürgermeister vertreten sind.

Ich möchte es mir nicht nehmen lassen, sie persönlich zu diesem feierlichen Anlass heute begrüßen zu dürfen und Ihnen für ihr Kommen danken.

Seit mehr als fünf Jahrzehnten ist unsere Firma in dieser Region beheimatet.

Von dem ersten kleinen Gehversuch im Keller meines Vaters bis zur heutigen Einweihung des neuen Firmenstandortes sind viele Jahre vergangen.

Ohne die Unterstützung der Politik wäre der erfolgreiche Weg nicht möglich gewesen.

Dass sich heute auch ein Staatssekretär zu den Gästen zählt, zeigt deutlich, welchen Stellenwert dieses Unternehmen über die Grenzen des Kreises hinaus besitzt.

Auch Ihnen möchte ich für Ihr Erscheinen danken Herr Staatssekretär!

Es ist eine Wertschätzung in vielerlei Hinsicht, von der unser Unternehmen profitiert - ebenso wie diese Region.

Stellvertretend für die vielen Köpfe, die an diesem Projekt beteiligt waren, möchte ich auch für die Unterstützung seitens der Behörden danken.

Viele Hände, ein schnelles Ende - und ein Geschäftsführer, der aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. ☺

Das erlebt man bei mir sicherlich auch nicht alle Tage.

Heute aber ist so ein Tag, weil hier nicht nur etwas Schönes geschaffen wurde - sondern auch etwas Wichtiges für das Unternehmen.

Ich freue mich sehr, Ihnen im Anschluss des offiziellen Teils die neuen Räume präsentieren zu dürfen.

Es ist wie bei einer großen Filmpremiere im Kino, kurz bevor der Vorhang fällt.

Mit unserer Firma in der Hauptrolle - ganz großes Kino halt.

Selbstverständlich ist bei dieser besonderen Vorstellung auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Liebe Gäste,

meine Redezeit wollte ich so kurz halten wie die Bahn die Bauarbeiten an Stuttgart 21. ☺

Es ist mir fast gelungen. ☺

Abschließen möchte ich mit einem Zitat - wie darf es anders sein - von Goethe:

"Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen."

Ich bin mir nicht sicher, ob ich heute noch ein gutes Gedicht lese - und dann noch mehr Zitate finde. ☺

Aber einige vernünftige Wörter aber habe ich gesprochen.

Hoffentlich. ☺

Ich danke Ihnen für ihr zahlreiches Erscheinen und wünsche einen schönen Tag.

Freuen wir uns auf eine blendende Zukunft für unsere Firma!

Danke!


Ihre Rede zur Einweihung eines neuen Firmengebäudes sollte individuell geschrieben werden.

Sie sehen hier lediglich ein Beispiel als Muster für eine Rede zur Einweihung.

Eigene Rede zur Einweihung des Firmengebäudes professionell schreiben lassen - mit Geld-zurück-Garantie?

Jetzt zur Einweihung kostenlos testen!