Mitarbeiter-Rede (Beispiel Weihnachtsfeier)

Muster-Beispiel Mitarbeiter-Rede (Rede Firmenweihnachtsfeier, Gedicht)


Ja, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter –

nun … die Weihnachtsrede?

Kurz gefasst!

Nur wie?

Was wirklich immer passt,
ist ganz kurz - und geht so:

„Ho und Ho, Hoho und Ho.“ ☺

Dies beweist, dass so ein Weihnachtsmann
zwar durch Kamine klettern kann -
jedoch rhetorisch kein Talent
besondrer Art sein eigen nennt. ☺

Ich wollte dies ganz kurz erwähnen,
nur für diesen oder ebenjenen,
der sich womöglich jetzt etwas echauffiert -
weil meine Rede länger als „Hoho!“ nur wird. ☺

Denn ich sage meine Weihnachtsworte,
gereimt, poliert, an diesem Orte,
um Ihnen danke zu sagen für ein Jahr,
das gefühlt länger als ein Jahr nur war …

Statt stets nach Glühwein süß zu duften,
zwang uns dieses Jahr oft zum Schuften.
Statt Hochgenuss mit Dresdner Stollen
war Leistung unser ganzes Wollen,
mit Können, Stress und heißem Fleiß
ist es gelungen - wie man weiß!

Die Performance, sie gewann –
neue Kollegen kamen an -
der Standort wuchs …

Und die Zusammenarbeit?
Haben wir deutlich verbessert in dieser Zeit!
Meeting hier und Meeting da - ☺
doch Meeting ist kein Tralala! ☺
Meeting ist das Wachstumshormon
für die interne Kommunikation.
Nicht über, sondern miteinander reden -
dies erleichtert das Leben für jeden,
es bläst den Sand aus dem Getriebe.

Wir hoffen, dass es so gut bliebe …
Nein, wir sind sicher, dass es bleibt -
das Miteinanderreden ist bitte einverleibt!

Doch wissen wir, dass dann und wann
man Gutes noch verbessern kann -
so dass zum Bessren es sich steigert,
ein Schelm, der solchem sich verweigert.
So dass ich guter Hoffnung bin:

Wir kriegen das noch besser hin!

Zum Glück spukt’s nicht in den Büros, ☺
doch ist der Team-Geist dort jetzt groß.
Es ist ein segensreicher Geist -
der uns zu mehr Erfolgen weist!

Ich müsst quälen mich und plagen,
nun keinen heißen Dank zu sagen.
Ein Dank an die Kollegenschar,
die dieses Jahr so eifrig war,
dank für ihren Fleiß und Motiviertheit,
den Einsatz, gute Stimmung jederzeit -
aus solcher Erde, da entsteht:
die Blume „erste Qualität“!

Ein Jubiläum hier und dort
verdient auch ein Dankeswort!
Die treuen Jubilare seien nun genannt -
ihre Namen sind schon gut bekannt.
Dies der Beweis: In ’ner Kanzlei
wie dieser bleibt man gern dabei. ☺

Vaterfreuden – Mutterschaft -
gab es auch - wie fabelhaft! ☺
Mancher ist auf’s Kind gekommen, ☺
ist vor Glück noch ganz benommen, ☺
und kennt nun auch das wahre Leben:
Um Mitternacht - beim Fläschchengeben. ☺
So viele gehör’n nun mit dazu,
jetzt lassen wir sie mal in Ruh -
denn so können diese Braven
ein wenig noch im Sitzen schlafen ☺
und sich beim Feiern ganz verstohlen
von der Jungelternschaft erholen. ☺

Herr Mustermann ging in Rente,
doch nicht zu weit,
man sieht ihn zum Glück noch,
von Zeit zu Zeit,
jetzt ist er der Berater vom Neuen -
tut sich vorm Ruhestand noch scheuen! ☺

Und Ruhe soll nun keiner geben!
Denn jetzt beginnt das Feierleben!
Wer viel schafft, der verdient ’ne Feier,
jeden Missmut hol nun der Geier! ☺

Liebe Mitarbeiter - Griff zum Glas! ☺
Dies Jahr war ein heißer Spaß,
das nächste Jahr, das sag ich hier,
wird besser noch - das schaffen wir!

Prosit – und frohe Weihnachten! ☺

Zum Wohl! ☺


Halten Sie eine Dankesrede als Mitarbeiter, sollten Sie individuell reden.

Sie sehen hier lediglich ein Beispiel einer Mitarbeiter-Rede zur Weihnachtsfeier.

Eigene Rede als Mitarbeiter professionell schreiben lassen - mit Geld-zurück-Garantie?

Jetzt kostenlos probieren!