Direkt zum Hauptbereich

Rede Goldkommunion (Begrüßung) lustig

Beispiel einer Begrüßungsrede zur Goldkommunion


Liebe Kommunionkinder a. D.! ☺

Herzlich willkommen zu unserer Goldkommunion!

Bei aller Freude über das heutige Wiedersehen müssen wir eins zugeben – denn wir haben es in 50 Jahren erlebt:

Älterwerden ist weder ein Verdienst.

Noch ein Vergnügen.

Wie das Beispiel des Ginko-Baumes oder der Quastenflossers zeigt, reicht allerdings in manchen Fällen schon das pure Überstehen langer Zeiträume, um einen gewissen Ruhm zu erlangen. ☺

Sobald sich ein Gold-Bestandteil in einer Bezeichnung findet, drängt sich sofort der Verdacht auf, dass sich hier exakt diese Erscheinung wiederholt.

Eine Goldhochzeit ist eindeutig eine Feier zweier Menschen, die sich nur noch sehr schwach an den Anlass erinnern können, ☺ der letztlich zu der Goldhochzeit führte.

Möglicherweise ist eine solche Gedächtnisschwäche das Geheimnis jeder langdauernden Partnerschaft. ☺

Wir haben zwar auch eine Gold-Veranstaltung – aber bei uns sieht die Sache anders aus.

Nach dem Motto „Reden ist Gold – schweigen müssen wir oft genug“ ☺ haben wir die Gelegenheit, Erinnerungen aufzufrischen.

Eine Goldkommunion kombiniert mit einem Klassentreffen, eine Jahrgangsfeier de luxe sozusagen – so was nennt sich heute "multifunktional". ☺

Und zeigt somit, dass wir noch immer voll im Trend liegen! ☺

Ich könnte meine Begrüßungsrede sogar „twittern“, „whatsappen“ oder „simsen“, falls das nötig wäre.

Sie würde dann ungefähr so lauten:

„Heute Abend alten Kumpel getroffen, ziemlich fett geworden – die Mädels haben sich besser gehalten, sehen noch knackig aus – liegt aber vielleicht auch an vermindertem Anspruch.“ ☺

Das geht natürlich nicht. ☺

Es war ja auch nur ein Beispiel. ☺

Zu starke Verkürzung vermindert den Inhalt.

Genau darum wollen wir uns heute Zeit füreinander nehmen.

Das Motto dieser Veranstaltung lautet:

„Goldkommunion und noch mehr gute Zeiten.“

Nun ja – scheinbar haben wir uns überschätzt.

Aber nur scheinbar.

Denn es liegt an uns, die nächsten Stunden zu einer guten Zeit zu machen. ☺

Der Rest wird sich finden.

Der Vorteil der Gold-Generation besteht auch darin, schon so viele bleierne Zeiten überstanden zu haben, dass sie wirklich nur dann in Panik und Depression verfällt, wenn sie persönlich Lust darauf hat. ☺

Das ist heute bei unserer Goldkommunion bestimmt nicht der Fall.

Wir haben uns spirituellen Proviant besorgt – ☺ und nun können wir in Erinnerungen an die Kinderzeit schwelgen und feststellen, dass wir im Herzen immer noch jung genug sind!

Und das ist wahrlich Gold wert.

(...)